Keine Schmerzen bei starker Verbrennung

In meiner WG machte ich meine ersten Kochversuche. An einem Abend vergaß ich beim Kochen das Fett im Topf – erst als ich das sehr heiße Fett spritzen hörte, dachte ich wieder daran und beeilte mich, das Hackfleisch in den Topf zu kippen. Die Folge: das Fett spritzte aus dem Topf heraus. An meiner rechten Hand waren oben auf den Fingern sofort große Hautstücke verbrannt, nur der Daumen blieb verschont.
Ich kühlte meine Hand sofort und stellte fest, dass sich die Hand in Eiswasser ganz gut anfühlte, aber sehr schmerzte, sobald sie aus dem Wasser kam. Ich ließ die Hand also im Wasser, betete für Heilung und wartete ab.

Gegen später entschied ich, nachdem meine WG-Bewohner entsetzt meine Verletzung entdeckten und von bleibenden Schmerzen bei solchen Verbrennungen erzählten, doch eine Brandsalbe aufzutragen. So lief ich schnell zur Notfallapotheke. Die Apothekerin war entsetzt über das bloße Fleisch an meinen Fingern, verhieß mir für mindestens 2-3 Tage immer weiter steigende Schmerzen und schickte mich dann zum Krankenhaus.
Auf solche Schmerzen hatte ich keine Lust, also betete ich, während ich den schnellsten Weg zum Krankenhaus quer durch die Stadt nahm, dass die Schmerzen weggehen und wegbleiben sollten. Angesichts der stechenden Schmerzen in meiner Hand war so ein Gebet gar nicht so einfach. Auch im Krankenhaus machten sie mir nicht viel Hoffnung bezüglich der Schmerzen. Ich bekam einen Verband mit viel Salbe und durfte wieder zur Apotheke, um mir noch eine eigene Salbe zu kaufen. Die Prognose dort: Das wird schon wieder, es dauert eben 6-8 Wochen und die Verbrennung bleibt wahrscheinlich sichtbar – die nächsten Tage seien die Schmerzen furchtbar. Es kam noch die Nachfrage: „Und tut es arg weh?“ Ich: „Jetzt nicht mehr!“ Apothekerin: „Ja, das wird aber schlimmer, stellen sie sich darauf ein. Wollen Sie noch ein paar Schmerzmittel?“ Die machte mir Hoffnung!  Eine Schmerztablette nahm ich dann.

Ich schlief gut, und auch am nächsten Morgen konnte ich keine Schmerzen mehr fühlen – gar keine! Keine Schmerzen trotz heftiger Verbrennung! Alle negativen Prognosen trafen nicht ein und ich war Gott sehr dankbar dafür, dass ich ohne jede Schmerzen der Heilung der Hand zusehen konnte. Gott ist einfach gut!

Christopher, 18, Ludwigsburg

Posted in: