Rheumatische Arthritis vorbei!

Im letzten Frühjahr wurde bei unserer Tochter Anna (7 Jahre alt) eine ausgeprägte rheumatische Arthritis diagnostiziert, die vor allem die Hüft-, Knie-, Sprung- und Fingergelenke betroffen hat. Sie hat unheimlich gelitten, bis sie endlich einen Platz in der Rheumatologie bekommen hat. Im 5-Wochenrhythmus musste sie nun für jeweils 4 Tage ins Krankenhaus, was für sie eine zusätzliche psychische Belastung war. Ihr Zustand verbesserte sich allerdings nicht wie gehofft, sondern es ging noch weiter bergab. In meiner Verzweiflung sagte ich zu Gott, dass ich jetzt unbedingt ein Bibelwort für meine Tochter Anna benötige, da alles andere bisher nicht half.

Am Abend schlug ich kurz bevor ich ins Bett ging, nochmals meine Bibel auf und mir sprang Lukas 13, Vers 12-13 in die Augen und ich wusste intuitiv, dass das jetzt für meine Tochter ist. Ich ging zu ihr ins Zimmer und betete für sie. Am nächsten Morgen, es war kaum zu fassen, schien die Krankheit wie weggeblasen. Seitdem betete ich täglich für sie. Im Dezember, es war gegen Ende des Gottesdienstes, hatte ein Pastor noch einige prophetische Eindrücke, einer davon war, dass jetzt jemand von rheumatischer Arthritis geheilt wird. Meine Frau und ich wussten genau, dass dies jetzt für unsere Anna galt. Wir konnten nun (bis auf ihr Dauermedikament) alle Tabletten absetzen und haben sie auch seither nicht mehr benötigt. Letze Woche war meine Tochter zur Kontrolle im Krankenhaus. Es gab keinen negativen Befund mehr und die Dosierung ihrer Dauermedikamente konnte reduziert werden.

Posted in: